Wie entsteht Unordnung?

ALLES BRAUCHT SEINEN PLATZ

 

Für die Steuererklärung, um die Reifen zu wechseln, die Waschmaschine zu reparieren, die Haare zu schneiden und vieles mehr, nehmen wir selbstverständlich die nötige Hilfe in Anspruch.

 

Beim Thema Aufräumen und Entrümpeln ist dies noch ungewohnt. Ein Aufräumcoaching ist jedoch eine langfristige Investition. Das Ziel ist ein einmaliges Aufräumen, Entrümpeln und Neuorganisieren, welches Nachhaltig wirkt.


Denken Sie einmal an Ihre Gabeln und Messer. Die brauchen Sie täglich und ohne sie wärs nur halb so schön beim Essen. Und beim Besteck wissen Sie ganz genau, wo Sie sie nach dem Abwasch versorgen müssen - die haben ihren festen Platz im Schrank.

Stellen Sie sich jetzt einmal vor, alles in Ihren Räumen hat einen festen Platz. Wäre das nicht wunderbar? Wir müssten uns nicht mehr überlegen, wo wir den Gegenstand X abstellen sollen. Es ist selbstverständlichen - eben wie bei den Tellern und Gläsern.

 

Wir sind es uns einfach nicht gewohnt für alles einen festen Platz zu haben. Wir kaufen Neues und überlegen nicht wo es hingehört, ob vorhandene Dinge (noch) gebraucht werden oder ob ihre Berechtigung bereits abgelaufen ist. Somit landet vieles rasch auf einer Ablage, im Büro oder ähnlichem. Und desshalb entsteht Unordnung.


PS: Ordnung und Unordnung empfinden alle Menschen ganz individuell. Den einen stört es schon, wenn das Wasserglas auf dem Esstisch stehen bleibt, der andere fühlt sich am wohlsten, wenn um ihn herum seine Habseligkeiten stehen und er alles im Blickfeld hat. Ordnung muss jeder für sich selber definieren und es gibt kein richtig oder falsch. Wichtig ist nur, dass Sie sich wohlfühlen.

FRAU ORDNUNG

Martina Frischknecht

 

Zert. Professional Organizer FO

Zert. Integral-Coach CIS 

 

info@frauordnung.ch                                                            

www.frauordnung.ch