Januar-Spruch

mehr lesen 0 Kommentare

Januar-Spruch


0 Kommentare

Frau Ordnung ist auch "Die Nuggi-Fee"


Hier schreibt mir Leonie aus Zürich ein Feedback zum dreistündigen Midi-Coaching:

 
"Martina hat es geschafft, mit mir in drei Stunden durch die ganze Wohnung zu gehen und mir konkrete und praktische Tipps beim Verräumen unserer Sachen zu geben.

Mit ihrer anpackenden und liebevoll-verständnisvollen Art hat sie sofort ein angenehmes, vertrautes Ambiente geschaffen. Auch unsere beiden Kinder mochten sie auf den ersten Blick.

Unsere Tochter hielt sie sogar für die Nuggi-Fee, weil wir in diesen Tagen von dieser gesprochen hatten. Frau Ordnung fuhr im Sternchenauto vor und war so herzlich und aufgestellt, dass sie nur die Nuggi-Fee sein konnte für unsere dreijährige Tochter. Die Nuggi-Entwöhnung hat dann wunderbar geklappt.


Frau Ordnung hat mir auch geholfen bei grösseren Einrichtungsentscheiden. Die Einrichtung für das Kinderzimmer habe ich mit meinem Mann fast komplett neu gekauft und viel Platz gewonnen.
Anhand meiner Taschensammlung hat sie mir gezeigt, wie ich überzählige Dinge gehen lassen kann.

Das Midi-Coaching von 3h war DIE Initialzündung für wochenlanges weiteres Entrümpeln, Ausmisten und Umräumen unserer Wohnung.

Wir sind als ganze Familie sehr zufrieden mit unserer Entwicklung und können Frau Ordnung wärmstens weiterempfehlen".

Leonie, 39

0 Kommentare

Der Loslass-Profi "Hans im Glück"

Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er nun,

bis er daheim bei seiner Mutter war.

Vor einigen Wochen habe ich - wie jedes Jahr - einen dicken Brief von der Schweizerischen Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte erhalten. Darin befand sich das Märchen "Hans im Glück" der Gebrüder Grimm.

 

Obwohl ich das Märchen kenne, ist mir dieses Mal beim Lesen ein Licht aufgegangen. Es geht um Ballast und um das Loslassen. Das Thema ist topaktuell und passt gut in unsere heutige Konsumgesellschaft.

 

Bei vielen meiner Kunden ist das Loslassen ein grosses und nicht einfaches Thema. Wenn sie doch nur vorher wüssten, wie toll man sich danach fühlt.

 

Hans denkt überhaupt nicht darüber nach. Er ergreift jede Gelegenheit seinen Ballast möglichst rasch loszuwerden und merkt nicht, dass er damit ein "vermeintliches" Verlustgeschäft macht. Doch je weniger er besitzt, desto glücklicher wird er.


Die Kurzfassung

Grimms Märchen „Hans im Glück“ erzählt von dem jungen Burschen Hans, der nach sieben Jahren fleißigen Arbeitens sein Lohn beim Meister einfordert und einen Klumpen Gold so groß wie sein Kopf erhält. Auf seiner Heimreise trifft er auf einen Reiter und wünscht sich auch so leicht und unbeschwert über Stock und Stein zu traben. Der Reiter hört dies und tauscht sein Pferd gegen den Goldklumpen. Hans nun voller Freude setzt seinen Weg fort und tauscht auf seiner Reise dieses Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans und die Gans schließlich gegen einen Schleif- und Feldstein. Von der Last völlig erschöpft lässt er sich an einem Brunnen nieder und will gerade trinken, als er plötzlich die beiden Steine in den Brunnen fallen lässt. Doch statt nun traurig über den Verlust zu sein, fällt er vor Freude auf die Knie und dankt Gott für die Entlastung. Mit großen Sprüngen und voller Unbeschwertheit zeiht er weiter bis er schließlich bei seiner Mutter ist.

SChweizerische Bibliothek für Blinde, SEh- und LEsebehinderte

Jährlich erscheint eine liebevoll illustrierte Geschichte der Brüder Grimm für Sehende oder zum Vorlesen. Die Bücher sind mittlerweile bei Spenderinnen und Spendern begehrte Sammelobjekte.

Sie können die Märchenbücher zurückliegender Aktionen für 15 Franken pro Stück bestellen. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Arbeit der SBS.

Wir nehmen Ihre Bestellung gerne per Telefon 043 333 32 32 oder per E-Mail an spenden@sbs.ch entgegen.

 

Homepage der SBS für weitere Infos hier.


4 Kommentare