Freundschaften aufräumen, geht das?

Freunde fürs Leben. Das gibt es tatsächlich und wer sie hat, kann sich glücklich schätzen.

 

Doch es gibt auch Freundschaften, die sich verlieren und nicht mehr zu eurem Lebensstil passen. Dann wird es Zeit, ehrlich zu sein und sich zu lösen.

 

Jenny von "Fit and Sparkling Life" hat einen tollen Beitrag in ihrem hübschen Blog geschrieben, den ich euch ans Herz lege.

 

Ordnung machen, entrümpeln und aufräumen hat nicht nur mit dem Kleiderschrank oder der Garage zu tun. Vielmehr geht es darum, auch sein wertvolles Leben so einzurichten, dass es passt und einem gut tut.

 

Dies braucht, wie auch beim entrümpeln der Wohnung, überwindung und Mut. Doch, wenn man auch in dieser Beziehung ehrlich zu sich selbst ist, wird man frei und räumt auf für neues und schönes.

Hier ein Ausschnitt von Jennys Beitrag. Mit einem Klick auf den Button unten könnt ihr den ganzen Beitrag lesen.

 

Wenn ihr nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr zueinander finden könnt, ist es einfach an der Zeit zu akzeptieren dass eure Freundschaft an einem Punkt angekommen ist, an dem es vorbei ist. Nicht mit bösen Worten oder bösen Taten, sondern man beschließt einfach gemeinsam dass man hier einen Cut macht.

 

Du musst diesen Punkt erkennen!

 

Das wichtigste daran ist: du musst diesen Punkt erkennen! Deine Freundin darf dich nicht in deiner Weiterentwicklung ausbremsen. Geh deinen Weg, mach dein Ding und lasse dich von den Menschen begleiten, die dich unterstützen, motivieren, inspirieren!